Der ehemalige Fabrikhof der Sommerakademie in Böhlen. Foto: Jana Gunstheimer

Das besondere Geheimnis der Insel

Jedes Jahr in den Sommermonaten zieht es Kreative aus ganz Europa in das kleine Dorf Böhlen im Thüringer Wald.

In Böhlen, einem kleinen Ort auf der Höhe zwischen Rennsteig und Schwarzatal, abseits von Hauptverkehrsstraßen und Stadtstress liegt der Fabrikhof der Thüringischen Sommerakademie. Erdacht und gegründet während der Aufbruchsstimmung der Wendezeit 1991 ist die Sommerakademie seit mehr als einem Vierteljahrhundert in den Sommermonaten bevölkert von Kreativen aus ganz Europa.

Die Gebäude einer ehemaligen Fabrik, wo über Generationen Holz- und Glasartikel hergestellt wurden, sind neu belebt von Kursen und Workshops zu Malerei, Druckgrafik, Bildhauerei oder Literatur, freien Arbeitsaufenthalten oder intensiven musikalischen Probenphasen.

Die Thüringische Sommerakademie ist eine Insel der kreativen Entfaltung und Erholung, des Austauschs und der konzentrierten künstlerischen Arbeit. Zahlreiche Besucher aus der umliegenden Region besuchen die Ausstellungen, Konzerte, Lesungen und weitere Veranstaltungen mit Theater und Performance, Kino und Kleinkunst. Bereits 1997 wurde die Thüringische Sommerakademie für ihr außergewöhnliches Programm und ihr herausragendes Engagement im ländlichen Raum mit dem Thüringer Kulturpreis ausgezeichnet.

Bis zu acht Arbeits- und Seminarräume verschiedener Größe und Ausstattung stehen zur Verfügung, sodass mehrere Gruppen oder Einzelpersonen ungestört arbeiten können. Die Bedingungen sind nicht nur für künstlerisches Arbeiten, sondern auch für viele andere Aktivitäten und Veranstaltungen optimal. 

Aktuellen Herausforderungen will die Thüringische Sommerakademie mit strukturellen Veränderungen und einem neuen Betreiberkonzept begegnen. Ergänzend zum bestehenden Trägerverein soll eine zukunftsfähige Betriebsform entwickelt werden, die das charakteristische und attraktive Rundumsorglos-Paket aus Unterkunft, Verpflegung und anspruchsvollen inhaltlichen Angeboten stabilisieren und nachhaltig ausbauen kann.