Höhepunkt der Festspiele: die "Landmaschinensinfonie“ in der Festivalscheune. Foto: Gert Mothes

Ein Dorf im Ausnahmezustand

Jedes Jahr im Juni finden die Stelzenfestspiele Bei Reuth im kleinen vogtländischen Ort Stelzen statt. Zum anhaltenden Erfolg des Musik-Festivals trägt auch eine eingespielte Dorfgemeinschaft bei.

Ein Dorf für drei Tage im Ausnahmezustand – das sind die Stelzenfestspiele Bei Reuth. Aus diesem Wortspiel, Reuth ist die Nachbargemeinde von Stelzen, und der Idee, dem Dorf in dem sein Vater groß wurde, etwas zurückzugeben, hat Henry Schneider, im normalen Leben Bratscher im Gewandhausorchester Leipzig, mit immer neuen Ideen ein ganzes Dorf begeistert und zum Mittun gebracht. Dass daraus eines der innovativsten Festivals seiner Art geworden ist, hätte nach dem ersten Durchgang 1993 niemand gedacht.

Inzwischen ist die Dorfgemeinschaft so eingespielt, dass jeder weiß, an welcher Stelle seine Hilfe gebraucht wird und wo sein Platz im Festival ist. Und wer einmal als Besucher in der Festivalscheune gestanden hat, dann vielleicht auch die „Landmaschinensinfonie“ gemeinsam mit den anderen 999 Besuchern um sich herum erlebt hat, kommt immer wieder nach Stelzen. 

Neben der Festivalscheune sind es aber auch die anderen Spielstätten, wie die Kirche oder Innenhöfe und kleinere Scheunen die begeistern. Aber auch die Bachwiese, auf der seit dem Jahr 2000 jährlich das Gesamtwerk von Johann Sebastian Bach erklingt oder der umliegende Wald sind Spielorte im Festival. Kammermusik, Ausstellungen und Theateraufführungen bereichern das Festival. Gerade die musikalische Vielfalt von Klassik bis Jazz, von Kammermusik bis großer Sinfonik und außergewöhnliche musikalische Kombinationen prägen dieses Festival.

Heute staunen selbst die Stelzner, wie sie es geschafft haben, dieses riesige Bauwerk – die Festivalscheune – auf dem Stelzenberg zu errichten, auf dem bis 1989 die Rote Armee einen Horchposten in Richtung Westdeutschland unterhalten hat. Wenn man vom Berg in die weite Landschaft des thüringischen Vogtlands schaut, ist diese Vergangenheit weit weg, und die Stelzner sind sehr stolz auf ihr Festival und den großen Zuspruch, den sie jedes Jahr aufs Neue von Besuchern aus ganz Deutschland erhalten.