Der Skatepark im Außenbereich des Jugendzentrums ist einer der größten der Region. Foto: Nordlicht Weimar e.V.

Stern des Nordens

In Weimar-Nord bringt ein Jugendclub seit über 30 Jahren den Stadtteil zum Leuchten. Und Freunde des Rollbrettsports finden hier die ideale Bowl.

Weimar leuchtet auch im Norden – und das schon seit 1986! Damals, als das Neubaugebiet gerade fertig gestellt war, wurde auch der Jugendclub Nordlicht mit viel freiwilligem Engagement der Stadtteilbewohner errichtet. Seit 2001 ist das Haus in freier Trägerschaft des Vereins Nordlicht Weimar e.V. Es bietet Kindern und Jugendlichen im Alter von 5 bis 27 Jahren einen Freiraum zur persönlichen Entfaltung und zur aktiven Freizeitgestaltung. Über sozial- und erlebnispädagogische Angebote können unentdeckte Ressourcen der jungen Besucher erschlossen, ihr Selbstvertrauen gestärkt und ihre Entwicklung nachhaltig gefördert werden.

Hierfür verfügt das Jugendzentrum über eine reichhaltige Angebotspalette. Es hat einen Mehrzweck- und Kommunikationsraum mit Tischkicker, Tischtennisplatte und Bühne, wo regelmäßig Kino-Abende und Diskotheken stattfinden. Im offenen Treff-Bereich mit Bar können die jungen Gäste chillen, Dart und Billard spielen oder die aktuelle Ausstellung ansehen. Auch medienpädagogische Angebote wie Filmnachmittage für Kitas und Schulen, betreute Computer- und Internetnutzung oder DJ-Proben finden regelmäßig im Haus statt.

In der warmen Jahreszeit bietet der großen Außenbereich viel Platz für verschiedene Angebote wie Volleyballturniere, Camping oder Stadtteilfeste. Ebenfalls auf dem Außengelände gelegen ist der im Jahr 2008 eröffnete Skatepark – mit über 600 Quadratmetern einer der größten in der Region! Mit verschiedenen Bowls und einem Streetbereich bietet er alles, was das Skaterherz höherschlagen lässt. Die Anlage kann von allen Interessierten frei genutzt werden – und leuchtet damit weit über den Stadtteil hinaus.