Treffpunkt für Jung und Alt: das Familien- und Jugendbüro. Foto: Nick Böttner

Zwischenwelten in Bad Langensalza

Im Familien- und Jugendbüro des ZwiWel-Vereins kann man eigentlich fast alles machen – außer sich langweilen.

Ein Ort fernab von Hektik, Stress und Alltag, eher ruhevoll, kreativ und inspirierend. Es gibt verschiedene Räume – große und kleine, laute und leise, verspielte und nachdenkliche –, in denen man künstlerische, kulturelle und naturnahe Erfahrungen und Entdeckungen machen kann. In Bad Langensalza und der Region verwurzelt, liegt das Familien- und Jugendbüro des ZwiWel e.V. mitten in der Altstadt. Hier entstehen neue Ideen, Projekte und Menschen finden ihre Verbindung und lernen sich kennen. Ein Treffpunkt für Jung und Alt.

Unmittelbar neben dem Büro liegt der eigene Vereinsgarten mit botanischen Highlights wie Feigen, Kiwis und Pfirsichgewächsen. Davon profitiert nicht nur die Kinderlehrküche Zwiwellotte, die täglich in Grundschulen unterwegs ist, um den Köchen der Zukunft Informationen und Handwerkszeug zu regionalen, gesunden und saisonalen Lebensmitteln zu geben. Auch Gäste der Stadt und die Mitglieder des Vereins können hier gemeinsam kochen und speisen.

Am Freitagabend besteht dann die Möglichkeit, das Initiativprojekt KULTURimRAUM zu besuchen. Diese Veranstaltungsreihe bietet unter anderem Vorträge, Lesungen, Konzerte, Mitmachabende und Kinderprogramme, die regelmäßig und kostenlos an verschiedenen Orten in Bad Langensalza stattfindet.

Auch während der Ferienzeiten veranstaltet ZwiWel für Kinder und Jugendliche von 5 bis 16 Jahren ein abwechslungsreiches Freizeitprogramm. In vier verschiedenen Themencamps, die siebenmal im Jahr angeboten werden, lernen die Kinder allerhand über Gemeinschaft, Handwerk, Kunst und die Natur. 

Das Familien- und Jugendbüro ist jedoch nicht nur für Kinder und Jugendliche eine kreative Anlaufstelle, auch für Erwachsene gibt es ein vielfältiges Workshopangebot: vom Musizieren, Zeichnen und Töpfern bis hin zum Häkeln und Nähen. Hier können sich Menschen treffen, ausprobieren und gemeinsam ihre Potenziale entfalten – und so zu einer lebenswerten Region beitragen.